Moment für mich

 

Wunderschön illustrierte und animierte Filme durften wir für die neue Kampagne der OÖGKK zum Thema „Momente für mich“ erstellen. Die Filme sollten als Unterstützung zur entstandenen Fibel mit Tipps und Übungen dienen und einen Denkanstoß geben sich mehr mit seiner eigenen psychischen Gesundheit auseinander zu setzen.

Wichtig war bei der Entwicklung des Konzepts die klare Themenabtrennung von klinischen psychischen Krankheiten, sowie ein passendes Charakterdesigns. Menschen sollten sich leicht mit den Charakteren identifizieren können, aber sich von den Figuren nicht in ein Schema gezwungen fühlen.

Es entstanden insgesamt 6 Einzelfilme, jeder auf ein anderes Thema fokussiert, sowie ein kurzer TV-Spot, unterstützt von einer Sprecherin.

In jedem Einzelfilm wird eine andere Alltagssituation dargestellt, die jeder mit Stress und Überforderung assoziieren kann, wie zum Beispiel Stau am Heimweg oder ein übervoller Terminkalender.

Die Geschichten beginnen mit einem negativen Setting, die Stimmung wird dabei durch ein entsättigtes Bild und bedrohliche Musik unterstützt. Dann entspannt sich unsere Figur wieder mit Hilfe von verschiedenen Übungen und Techniken.

Die Übungen entsprechen den Vorschlägen aus der “Momente für mich”-Fibel und bieten einen Anreiz sich bewusster mit dem Thema Stress und Selbstwert auseinander zu setzen.

Die beiden Charaktere wurden von Elisabeth Time designt und dann von uns für die Animation aufbereitet. Die Szenerie wurde für das Storyboard bereits fertig entwickelt und anschließend für die Animation mit leichtem Parallax-Effekt eingebaut.

Für die eingesetzten Walkcycles nutzten wir ein vollständiges Character-Rig (siehe Breakdown), für die restliche Charakteranimation war das nicht notwendig.

Schlussendlich hauchten wir der Animation mit einem umfassenden Sounddesign und Musik noch zusätzlich Leben ein.

hier gehts zum Animation Breakdown


Teilen auf